Details

Geschichten aus dem Wiener Wald


Geschichten aus dem Wiener Wald

Reclam XL - Text und Kontext
Reclam XL * Text und Kontext

von: Ödön von Horváth, Holger Bäuerle

4,49 €

Verlag: Reclam Verlag
Format: EPUB
Veröffentl.: 24.05.2019
ISBN/EAN: 9783159614663
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 240

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe "Reclam XL – Text und Kontext" erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Zusatz-Materialien im Anhang erleichtern das Verständnis des Werkes und liefern Impulse für Diskussionen im Unterricht: zu Quellen und Stoff, Biographie des Autors, Epoche und Rezeptionsgeschichte.
Das 1931 uraufgeführte Stück um Marianne, den Fleischhauer Oskar, dem sie versprochen ist, und Alfred, mit dem sie zusammenlebt und einen Sohn hat, enthüllt die latente Brutalität und den Opportunismus der Beteiligten durch ihre Sprache, durch pathetische Floskeln und hohle Wiener Stereotypen.
Die Bände von Reclam XL sind im Textteil seiten- und zeilenidentisch mit den gelben Ausgaben der Universal-Bibliothek. UB- und XL-Ausgaben sind also nicht nur im Unterricht nebeneinander verwendbar – es passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu.
E-Book mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe: Buch und E-Book können parallel benutzt werden.
Geschichten aus dem Wiener Wald

Anhang1. Zur Textgestalt

2. Anmerkungen

3. Leben und Zeit

4. "Alles wackelt" – Die späten 1920er Jahre
4.1 Historische Darstellung
4.2 Das Milieu des Kleinbürgertums

5. Zur Form des Dramas
5.1 Das Volksstück
5.2 Das Drama der offenen Form
5.3 Das komponierte Drama

6. Zum Personal des Dramas
6.1 Bedrohte Frauenfiguren: Marianne
6.2 Bedrohliche Männerfiguren (1): Oskar
6.3 Bedrohliche Männerfiguren (2): Zauberkönig
6.4 Bedrohliche Frauenfiguren: Großmutter
6.5 Personenkonstellation

7. Horva´ths Sprache
7.1 Horva´ths "Bildungsjargon": Sprechen als Akt der Demaskierung
7.2 Horva´ths "Stille": Schweigen als Akt der Demaskierung

8. Deutungsansätze
8.1 Wahre Liebe – Ware Liebe
8.2 Goethes Faust als Projektionsfläche
8.3 Memento-mori-Motive

9. Die Uraufführung der Geschichten aus dem WienerWald

10. Literaturhinweise