cover

ISBN: 978-3-641-22188-1
V001

1. Auflage

© 2018 Bassermann Verlag, einem Unternehmen
der Verlagsgruppe Random House GmbH,
Neumarkter Straße 28, 81673 München

Die Verwertung der Texte und Bilder, auch auszugsweise,
ist ohne Zustimmung des Verlags urheberrechtswidrig und strafbar.

Der Inhalt dieses E-Books ist urheberrechtlich geschützt und enthält technische Sicherungsmaßnahmen gegen unbefugte Nutzung. Die Entfernung dieser Sicherung sowie die Nutzung durch unbefugte Verarbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Zugänglichmachung, insbesondere in elektronischer Form, ist untersagt und kann straf- und zivilrechtliche Sanktionen nach sich ziehen

Sollte diese Publikation Links auf Webseiten Dritter enthalten, so übernehmen wir für deren Inhalte keine Haftung, da wir uns diese nicht zu eigen machen, sondern lediglich auf deren Stand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung verweisen.

Umschlaggestaltung: Atelier Versen, Bad Aibling
Realisation: Medienagentur Drews, Augsburg
Bildnachweis: Illustrationen entnommen aus den Schriftenfonts AdobeFnt13, AleTraLL, AleTransportLL, AmericanTypewriter, DF Celebrations, DF Commercials, Df Daves Raves One ITC, Df Daves Raves Three ITC, Df Daves Raves Two ITC, DF Delectables, DF Diversions, DF Diversities, DF Eclectics, Df Home Improvement ITC, DF Incidentals, DF Inspirations One, DF Inspirations Two, DF Journeys One, DF Journeys Two, DF Mo Funky Fresh Symbols, DF Organics IIA, DF Organics IIB, DF Organics One, DF Organics Two, DF Shadowettes ITC, Df Situations One ITC, DF TotSpots ITC, DF Well Beings, Df Wild West ITC, DfCelPla, DfComPla, DfDavRavOneITC, DfDavRavThrITC, DfDavRavTwoITC, DfDelPla, DfDiv, DfDivPla, DfEclPla, DfHomImpITC, DfIncPla, DfInsOnePla, DfInsTwoPla, DfJouOnePla, DfJouTwoPla, DfMoFunFreSymPla, DfOrgIIA, DfOrgIIB, DfOrgOnePla, DfOrgTwoPla, DFShaITC, DfSitOneITC, DfTotSpoITC, DfWelBeiPla, DfWilWesITC, F2FSim, F2FSimbolico, MinionPro-Regular, PinxiOffLL, PinxitOfficeLL, Veneto Handwriting, Wiesbaden Swing Dingbats, WiesbSwiDin

Projektleitung: Dr. Margit Roth
Herstellung: Elke Cramer

Die Informationen in diesem Buch sind vom Herausgeber und vom Verlag sorgfältig erwogen und geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung des Herausgebers bzw. des Verlags und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Layout und Satz: Atelier Lehmacher
eBook-Produktion: Uhl + Massopust, Aalen

Vorwort

Liebe Freunde des gediegenen Humors,

schon Wilhelm Busch wusste:
„Vater werden ist nicht schwer,
Vater sein dagegen sehr.“
Und bei den alten Römern heißt es:
„Der Vater ist immer ungewiss.“

Beide Gedanken werden auf den kommenden Seiten
unter vielfachen Aspekten beleuchtet. Dass es so viele Witze über Väter gibt, soll jedoch keinesfalls bedeuten, dass Väter von Natur aus Witzfiguren sind. Ganz im Gegenteil. Nicht selten werden gerade diejenigen zur Zielscheibe von Humor, die man besonders ernst nimmt. Oft ist Humor aber auch nichts anderes als ein anderer Ausdruck von Liebe. Manchmal allerdings bleibt Humor der letzte Ausweg einer Auseinandersetzung. Sei es, wie es sei: Wir wollen jetzt nicht allzu philosophisch werden, sondern einfach den Lachtränen freien Lauf lassen. Egal, wie man zu seinen Erzeugern steht – man sollte ihnen auf alle Fälle mit Ironie, aber auch mit Selbstironie begegnen. Denn das macht das Zusammenleben leichter. Als derjenige, der den Inhalt dieses Buches zusammengestellt hat, bin ich sowohl Sohn als auch Vater. Ich kenne also eine ganze Menge von dem, was Sie auf den folgenden Seiten erwartet, aus eigener Erfahrung. Zum Glück nicht alles!

Ich denke, dass es Ihnen, meine geneigte Leserschaft, nicht viel anders geht. Manchmal werden Sie sagen: Das ist ja genau wie bei uns! Und manchmal können Sie hoffentlich sagen: Nur gut, dass es bei uns anders ist oder war! Suchen Sie es sich selbst aus. Mir würde es schon genügen, wenn Sie an der ein oder anderen Stelle laut auflachen, leise in sich hineinschmunzeln oder, es sei Ihnen gestattet, ein wenig hämisch grinsen.

Wie auch immer: Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre dieses Büchleins. Und nicht vergessen: Sie sind selbst Kind eines Vaters. Egal, wie der ist oder einmal war.

Herzlichst,
Ihr Hanns G. Laechter